Warum ich positiver Optmist bin und bleibe.

Mit diesem Blogeintrag möchte ich mein letztes Video Optimist vs. Pessimist. Das Video für eine bessere Welt (Optimist oder Arschloch?) gerne noch etwas ergänzen.

Scheinbar bin ich mit meiner Einstellung, die Ideen von anderen Menschen grundsätzlich positiv zu betrachten, allein? Das könnte daran liegen, dass ich nicht urteile, ob etwas gut oder schlecht ist.

Ich sehe alles in der Welt als Möglichkeit und das Resultat aus einer umgesetzten Idee, ist immer nur eine neue Möglichkeit. So kann ein Gedanke, der mir vielleicht etwas utopisch oder waghalsig erscheint, für mein Gegenüber zu einer sensationellen Gelegenheit werden, bei der sich ganz neue Chancen ergeben. Wieso sollte ich also nicht motivierend reagieren?

Wie ehrlich bin ich, wenn ich den Geistesblitz eines anderen erst mal kritisch analysiere und ihm davon abrate? Nur weil diese Idee für mich nicht umsetzbar scheint, gilt das doch nicht für meinen Mitmenschen. Was wenn er es auf meine pessimistische Reaktion hin nicht einmal versucht und es aber DIE Chance gewesen wäre? Es ist doch gelogen, wenn ich sage ‚das kannst Du so nicht machen‘ oder ‚das kann nichts werden‘, weil ich das nicht wissen kann.

Sogar wenn ich diese Eingebung selbst schon hatte und bei der Umsetzung gescheitert bin, sogar dann gilt das nicht für meine Umwelt. Auf jeden Fall werde ich von meiner Erfahrung erzählen aber erst nachdem ich motivierend und positiv reagiert habe.

Wenn jemand nicht singen kann aber unbedingt Sänger werden möchte, dann sag ich: „Einen fantastisches Traum hast Du da. Du solltest es versuchen! Vielleicht sind auch ein paar Gesangsstunden vorher nicht schlecht, dann bist Du besser vorbereitet.“ Ein Arschloch sagt: „Du kannst doch gar nicht singen. Schlag Dir das mit der Sänger-Karriere mal aus dem Kopf.“

Das hat aus meiner Sicht nichts mit Ehrlichkeit zu tun. Jeder Mensch kann alles umsetzen was er sich vorstellt. Egal wie verrückt, utopisch oder unrealistisch es klingt. Wenn Du alle Möglichkeiten nutzt, die da sind, kannst Du nur gewinnen. Und selbst wenn das Sänger-Casting voll in die Hose geht, hast Du immer noch die Möglichkeit weiter zu machen, einen Gesangs-Kurs zu besuchen und an Deinem Traum zu arbeiten.

Vielleicht bekommst Du auf diesem Weg eine ganz neue Sichtweise und merkst, dass schreiben Dir viel mehr Spaß macht und Du wirst Autor. Aber das kann kein anderer Mensch vorher wissen. Das kannst nicht mal Du wissen! Also halte an Deinen Träumen fest und gehe alle Wege, die Dich zu diesem Ziel bringen könnten. Bleibe immer offen für neue Eventualitäten und lass Dir von keinem einreden, dass es nicht geht!

„Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach.“ Zitat von Goran Kikic

Advertisements

Über Blaubeerina

Als Autodidakt, mit meinem sprunghaften und freien Denken, gehe ich der Zeit voraus.

9 Antworten zu “Warum ich positiver Optmist bin und bleibe.

  1. marcel schulz

    Hey Ina,
    erstmal cooles video. etwas shizophren, aber schön.(:
    Zu deiner optimismus/ arschloch-debatte möchte ich noch etwas hinzufügen. Ich finde es wichtig auch zweifel und kritik zu sehen, das verhindert zu viel entäuschung.
    Ich denke aber bei uns überwiegt die kritische mentalität, was oft genug dazu führt, das gar nichts passiert. So drängeln sich die meisten in der mittelmäßigkeit, und wiegen sich dabei in sicherheit.(;
    Ich halte es mittlerweile so, wenn ich eine gute idee habe, prüfe ich das ganze erstmal für mich, dann geh ich zu freunden, der eine ist optimist, der andere ist pessimist. ich nehme erstmal beides an und dann prüfe ich für mich noch mal neu, und so weiter.
    Neu dabei ist, das ich mich mittlerweile mehr auf kritische gedanken einlasse, wie gesagt, das erspart oft entäuschungen.
    Na, ich find es jedenfalls toll was du machst, wie du mit medien, sprache und gaedanken experimentierst.
    Grüße,
    der Marcel (classmate:).

    • Aber was wenn gerade die Enttäuschung eine wichtige Erfahrung ist, die derjenige, der immer mit ‚Arschloch-Kritik‘ konfrontiert wird, nie macht? Ich finde es viel besser eine Täuschung zu ent-tarnen als niemals das Wissen darüber zu erlangen 🙂

      • rager

        hm, finde es nicht grundsätzlich gut, enttäuschende Erfahrungen zu machen. Vll kann ich meine Energie besser nutzen. Wenn es allerdings ein Traum ist, sollte man dem mMn wirklich immer nachgehen, egal wie enttäuschend es sein könnte. Denn wenn man dies nicht tut, kann es lange dauern, bis ein neuer Traum kommt… Wenns aber nur eine Idee ist, kann es sein, dass e sich lohnt nach weiteren Ideen zu suchen, die vll auch einfach besser zu einem passen. Das kann man auch gemeinsam machen.
        Wenn jemand jetzt die idee hat ausdauersport zu betreiben (kein Traum, er will sich damit irgendwie ausdrücken), ich oder jemand anders sieht aufgrund seiner Erfahrung allerdings, dass er, weil man ihn kennt, in einem anderen sport sich besser ausdrücken kann und es der person einfacher fallen würde. Dann würde ich das ansprechen und gucken, ob er nach meinen Erläuterungen, vll auch zu dieser Ansicht kommt. Klar hat der Mensch dann die eigene persönliche Scheiter-Erfahrung „verloren“, aber vll ist dies gar nicht immer nötig…

        Meine spontanen Gedanken dazu.

      • Verstehe was Du schreibst aber woher nimmst Du das Recht über Deinen Freund zu urteilen, welcher Sport besser zu ihm passt? Du kannst ihm vielleicht andere Sachen vorschlagen aber zu behaupten, dass ihm das eine nicht liegt und das er das andere besser kann, finde ich anmaßend…

      • rager

        Ich glaube nicht, dass aus meinem Text hervorgeht, dass ich über den Freund urteile, noch behaupte, ihm läge das eine nicht, sondern dass ich einfach die Vermutung habe, die ich brgtünde. Letzendlich weiß die Person wohl besser, was für sie geeignet ist, aber ich kenne es von mir selber, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe und andere da dann einen ungetrübteren Blick auf einen haben können als man selbst. Also ich würde mich da mit meinen Vermutungen nicht zurückhalten, wenn ich der Meinung bin, es könnte der Person weiter helfen.. Ich habe da schon das Bedürfnis sie zu kommunizieren, um zu schauen ob die Person dem nicht zustimmt oder eben doch. Sehe da per se ncihts falsches dran. Wenn sie nicht zustimmt, dann war meine Vermutung vll falsch oder die Person sieht es momentan nicht. In beiden Fällen bohr ich da dann natürlich nicht weiter.

    • marcel schulz

      Ich denke auch das Entäuschungen wichtig sind. Da es sich ja um eine Entarnung der Täuschung handelt. Ich wurde ziemlich oft entäuscht, sei es in der Liebe, bei Freundschaften oder in meiner eigenen Selbsttäuschung. Und diese ganzen Entäuschungen waren gut um mich einer realistischen Einschätzung der Situation zu ermöglichen.
      Aber um auf das Thema Arschlöcher zurückzukommen. Ich glaube durch all diese Entäuschungen, die mich nicht entmutigt haben, irgendwann gelernt zu haben. Glaube ich kann ganz gut einzuschätzen, wann mir jemand einen guten und ehrlichen Rat gibt, oder ob er mir meine Idee einfach mieß machen will.
      Ich versuche also die Botschaft des anderen zu entschlüsseln, dh rauszubekommen, was will mir mein Gegenüber wirklich sagen. Manchmal bedeutet, „das halte ich für eine schlechte Idee“, „mir geht es schlecht, lass mich mit deiner tollen Idee in frieden.“
      Wenn ich das Gefühl bekomm, der andere hat gar kein Interesse so ne Idee zu hören, dann versuch ich einfach das Thema zu wechseln, da ich keine Lust ab mir meine Energie durch die Frustration des anderen zu abschwächen. Wenn man es dann schafft dem anderen, den Zahn zu ziehen, dh. dem „Arschloch“ zuzuhören, fühlt er sich vielleicht gehört und ein Teil seines „Arschloch-Da-Seins“ bröckelt von ihm ab.
      Zuletzt möchte ich noch ein arabisches Sprichwort zitieren: „Es gibt keine schlechten Menschen, es gibt nur schlechte Taten.“

      • Hui. Danke für den Kommentar. Habe ihn eben erst im Loop entdeckt.

        Ich sehe es vom Grund her schon ähnlich wie Du nur stosse ich in letzter Zeit auf zu wenige die mich mit Optimismus motivieren. Ich habe mir daher vorgenommen mir selbst der grösste Fan zu sein 🙂

  2. rager

    noch zu meinem letzten Posting: Muss aber zugeben, dass ich mich sehr oft(!) mit meinen Vermutungen zurückhalte, wenn ich spüre, dass die Person gegenüber das irgendwie falsch augnehmen würde, im Sinne von, man habe mehr Ahnung oder sei anmaßend, was ich aber gar nicht sein will, sondern einfach den Drang habe, das zu kommunizieren und letzendlich helfen will.

    • Ich denke ich weiß schon wie Du das meinst und es ist sicher manchmal gut ein bisschen mit dem Zaunpfahl zu winken wenn ein Mensch, den man mag auf dem besten Weg ist sich zu zerlegen. Ich rede auch nicht von netten Ratschlägen am Rad in meinem Artikel.

      Es geht um Arschlöcher, die eine neu geborene (verrückte, kreative, utopische) Idee an die Wand klatschen. Ohne das jemals Gefahr für den Erfinder bestand etc…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Instagram

Meine sehr unpopuläre Meinung ist jetzt online auf #youtube als #video !!! #linkinbio #unpopularopinion #maltesisch #sprache #lernen #frage #dummefrage Morgen! Donnerstag 15:30Uhr ! Kommt ein neues Video! #sollichodersollichnicht #video #youtube #teaser #linkinbio #abonnieren #huschhusch Für alle die nachher nicht einschlafen können, gibt's mein Video schon um 0:30 Uhr / Montag. #schlaflos #nacht #video #youtube #polyamory #polyamorie #fragen #antworten #fragenundantworten #mysticpurple #girlswithdreads Videothema für Montag: eure Fragen zum Thema Polyamorie #vorschau #vormerken #video #yotube #polyamorie #poly #polyamory #fragen #antworten #kommentare #nachrichten #mails today I learned to lie, to kill and to pray. and many more words as well 😆 #malta🇲🇹 #maltese #language #learning #lifelonglearning #school #speaking #foreign #jott #bowsa #ghandi Da dreht man sich nur einmal kurz um und schon macht ihr zwei so ne Sauerei! #berrys #coconut #smoothie #mess #dreckig #küche #sauerei #sauereiinderküche Ich habe mir die Haare ja vor einer Weile mit disem MysticPurple gefärbt und morgen gibt's eine Review zu dem Zeug #youtube #video #linkinbio #monday #funday #review #rossmann #mysticpurple @mein_rossmann eating orange #pumpkinsoup #pumpkin #bread #whatveganseat #dinner #cooking #soup #easyrecipe happy Saturday #sunnyselfie #selfie #saturday #goodmood #goodtime #purplehair #dreadlove #dreads #girlswithdreads #buntehaare you know we are two hearts believing in just one mind #philcollins #lyrics #hearts #heart #burningheart #sacred #girlswithdreads #girlswithcans #girlswithtattoos #inked #inkedgirls #graffiti #grafitti different people bring out different sides of you #polyamorie #polyamory #freieliebe #frei #vertrauen #poly #trust #people #sides #selfish #selflove sugar overload #breakfast #sweetbreakfast #vegan #pancakes #whatveganseat #sugar #sugaroverload

Kontakt

Um mehr über mich zu erfahren, kannst Du einen der vielen Links anklicken und zum Beispiel in meinem Youtube Kanal schauen, ob es ein neues Video gibt!

Wenn Du Fragen hast oder Dich mit mir austauschen möchtest, kannst Du mir gerne schreiben und mit mir einen Termin, für ein Gespräch, vereinbaren.

Blaubeerina@gmail.com oder auf Facebook!?

Donate Button with Credit Cards

%d Bloggern gefällt das: